AH1120 Der Saarbrücker Hauptfriedhof im Wandel der Zeit: Denken und Gedenken in der Bestattungskultur

AH1120 Der Saarbrücker Hauptfriedhof im Wandel der Zeit: Denken und Gedenken in der Bestattungskultur


Beginn So., 10.05.2020, 14:30 - 17:00 Uhr
Kursgebühr EUR 8,00 (6,00)
Dauer 1 Termin
Kursleitung Thomas Hippchen

Stadtteilrundgang
Im Jahre 1914 wurde der damalige Südfriedhof für gefallene Soldaten des Ersten Weltkrieges angelegt und bald darauf zum Hauptfriedhof für die zivile Bevölkerung der jungen Großstadt ausgeweitet. Auf unserem Weg über die weitläufige Anlage der Ruhe und Besinnung sehen wir zahlreiche historische Ensembles, Denkmäler und Ehrenbereiche sowie Beispiele für die unterschiedlichen Bestattungsarten und besprechen die damit verbundenen kulturell-religiösen Eigenheiten für Christen und Muslime. Wichtiges Thema ist auch der Wandel der Bestattungskultur vom 19. bis ins 20. Jahrhundert und seine schwerwiegenden Folgen für die Bewirtschaftung des Friedhofs.

Treffpunkt: 14:30 Uhr, SB, Haupteingang Hauptfriedhof (Bus 123, 126 bis „Hauptfriedhof“), Dauer: ca. 2,5 Std.

Exkursion in Kooperation mit dem Verein Geographie ohne Grenzen e.V. / StattReisen Saar

Sofern nicht anders vermerkt, ist keine Anmeldung erforderlich. Falls man sich zu einer Exkursion anmelden muss, diese bitte direkt bei GoG vornehmen, nicht bei der Volkshochschule. Die Zahlung der Kursgebühr erfolgt vor Ort. Weitere Informationen bei Geographie ohne Grenzen e.V., Fon 0681 301 402 89 oder www.geographie-ohne-grenzen.de

Stadtteilrundgang
Im Jahre 1914 wurde der damalige Südfriedhof für gefallene Soldaten des Ersten Weltkrieges angelegt und bald darauf zum Hauptfriedhof für die zivile Bevölkerung der jungen Großstadt ausgeweitet. Auf unserem Weg über die weitläufige Anlage der Ruhe und Besinnung sehen wir zahlreiche historische Ensembles, Denkmäler und Ehrenbereiche sowie Beispiele für die unterschiedlichen Bestattungsarten und besprechen die damit verbundenen kulturell-religiösen Eigenheiten für Christen und Muslime. Wichtiges Thema ist auch der Wandel der Bestattungskultur vom 19. bis ins 20. Jahrhundert und seine schwerwiegenden Folgen für die Bewirtschaftung des Friedhofs.

Treffpunkt: 14:30 Uhr, SB, Haupteingang Hauptfriedhof (Bus 123, 126 bis „Hauptfriedhof“), Dauer: ca. 2,5 Std.

Exkursion in Kooperation mit dem Verein Geographie ohne Grenzen e.V. / StattReisen Saar

Sofern nicht anders vermerkt, ist keine Anmeldung erforderlich. Falls man sich zu einer Exkursion anmelden muss, diese bitte direkt bei GoG vornehmen, nicht bei der Volkshochschule. Die Zahlung der Kursgebühr erfolgt vor Ort. Weitere Informationen bei Geographie ohne Grenzen e.V., Fon 0681 301 402 89 oder www.geographie-ohne-grenzen.de




Anmeldung über GoG

Zu diesem Unterrichtsort ist keine Navigation verfügbar.

Termine

Datum
10.05.2020
Uhrzeit
14:30 - 17:00 Uhr
Ort
Haupteingang Hauptfriedhof