/ Kursdetails


AC1122 Das jüdische Saarbrücken Eine Spurensuche

AC1122 Das jüdische Saarbrücken Eine Spurensuche


Beginn So., 22.10.2017, 14:30 - 17:00 Uhr
Kursgebühr 7,00 €
ermäßigte Gebühr 5,00 €
Die Online-Anmeldung ist leider nur möglich mit der vollen Kursgebühr. Bitte kontaktieren Sie uns mit Vorlage eines geeigneten aktuellen Ermäßigungsbelegs (vgl. unsere AGB), um die Ermäßigung nachträglich einzurichten.
Dauer 1 Termin
Kursleitung Vera Loos
Thomas Hippchen

„Es war eine große und schöne Gemeinde von etwa 3000 Seelen...“ schreibt Rabbiner Schlomo Rülf über die Jüdische Gemeinde vor dem Zweiten Weltkrieg. Geschätzte
2500 Saarbrücker Juden wurden deportiert und ermordet. Deutsch-jüdische Nachkriegsgeschichte ist keine Selbstverständlichkeit und dennoch ist in Saarbrücken allmählich eine neue lebendige Gemeinde entstanden. Der Rabbiner-Rülf-Platz mit dem Mahnmal ist der Anlass für unsere Spurensuche nach jüdischem Leben vor und nach der Katastrophe.

„Es war eine große und schöne Gemeinde von etwa 3000 Seelen...“ schreibt Rabbiner Schlomo Rülf über die Jüdische Gemeinde vor dem Zweiten Weltkrieg. Geschätzte
2500 Saarbrücker Juden wurden deportiert und ermordet. Deutsch-jüdische Nachkriegsgeschichte ist keine Selbstverständlichkeit und dennoch ist in Saarbrücken allmählich eine neue lebendige Gemeinde entstanden. Der Rabbiner-Rülf-Platz mit dem Mahnmal ist der Anlass für unsere Spurensuche nach jüdischem Leben vor und nach der Katastrophe.




Bitte Kursinfo beachten

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
22.10.2017
Uhrzeit
14:30 - 17:00 Uhr
Ort
freitreppe