Linux und Netzwerktechnik

Erstellt von Jürgen Roland |

Wochenend-Workshop und Bildungsurlaube im Oktober und November

Das Betriebssystem Linux hat sich in einer Vielzahl von Varianten als kostenlose Alternative zu Microsoft Windows etabliert. Selbst Apples MacOS X basiert lose auf einer dieser Distributionen.

Am 08. Oktober starten wir mit dem Grundkurs Datennetzwerke mit Ethernet und TCP/IP, in dem es um einen tieferen Einblick in Strukturen, Konfiguration und Sicherheit von Datennetzwerken geht. An zwei aufeinander folgenden Wochenenden - jeweils Freitagabend und der ganze Samstag - gibt es Gelegenheit, in einer intensiven Kursform Kenntnisse zu erlangen, die weit über das zur Konfiguration des heimischen DSL-Routers übliche hinausgehen.

Für den 13. und 14. Oktober ist die Einführung in Linux geplant, mit dem Ziel, das System erst einmal kennenzulernen.

Für beide Kurse emfehlen wir solide Kenntnisse eines Betriebssystems (Windows oder MacOS). Für den Grundkurs Datennetzwerke können das auch unter Linux erworbene Vorkenntnisse sein; hilfreich ist hier außerdem, wenn die Möglichkeiten zur Konfiguration (Systemsteuerung, Einstellungen) bereits bekannt sind.

Bei Interesse am Kurs Linux für Fortgeschrittene - geplant für den 25. und 26. November - sollten die im Einführungskurs vermittelten Kenntnisse vorhanden sein, da hier durchaus anspruchsvolle administrative Aufgaben auf dem Programm stehen.

Für beide Linux-Kurse kann beim Arbeitgeber eine Freistellung nach dem Saarländischen Bildungsfreistellungsgesetz (SBFG) beantragt werden.

 

 


Zurück