Neue Angebote im Kunst- und Kulturbereich


Von Acrylic-Pouring über experimentelles Gestalten und Floristik bis hin zu einem Theaterworkshop - alles ist möglich

Neben zahlreichen Kursen im Kunst- und Kulturbereich, die seit Jahren sehr beliebt sind, wird dieser Bereich im kommenden Herbstsemester um interessante Angebote erweitert.

Alle, die selbst kreativ werden möchten, können sich zum Beispiel im Acrylic-Pouring ausprobieren. Heike Hellenthal führt die TeilnehmerInnen in diese spezielle Gießtechnik ein, durch die individuelle und vielfältige Muster entstehen. (Kursnr. 2433 und 2433A)

Wer gleich mehrere künstlerische Techniken kennen lernen möchte, ist beim Kurs „Experimentelles Gestalten“ (Kursnr. 2432) sowie an den Tagen der Bildenden Kunst im offenen Atelier der vhs (Kursnr. 2432A), beides unter der Leitung von Tatjana Freiler, genau richtig.

Auch für alle Floristikfreunde hält das Programm ein attraktives Angebot bereit. Unter der Anleitung von Susanne Hübschen gestalten die KursteilnehmerInnen passend zur Advents- und Weihnachtszeit z. B. einen Stern aus Zweigen (Kursnr. 2610) oder einen Adventskranz im Boho-Stil (Kursnr. 2611).

Für alle TheaterinteressentInnen, die gern selbst einmal auf den Brettern, die die Welt bedeuten, stehen möchten, bietet die vhs einen Theaterworkshop (Kursnr. 2219A) an. Unter der Anleitung des bekannten Schauspielers und Regisseurs, Bob Ziegenbalg, lernen die TeilnehmerInnen grundlegende Schauspieltechniken kennen.

Für alle Kurse ist eine Anmeldung erforderlich unter www.vhs-saarbruecken.de oder vhsinfo@rvsbr.de

Foto: Heike Hellenthal


Zurück