Neues Programm der vhs Regionalverband ist da - Rund 2.000 Bildungsangebote in Saarbrücken und den Umlandkommunen


Regionalverbandsdirektor Peter Gillo und vhs-Direktorin Dr. Carolin Lehberger haben gemeinsam das neue Programm der Volkshochschule des Regionalverbands Saarbrücken vorgestellt. Das Herbstsemester beginnt in diesem Jahr am 20. September.

Das Programmheft liegt ab Montag, den 30. August, bei der vhs am Schlossplatz aus. Ab Mittwoch, den 1. September, ist es an vielen anderen Verteilerstellen erhältlich, unter anderem in Sparkassen und Buchhandlungen. Es kann auch im Internet unter www.vhs-saarbruecken.de abgerufen werden.

Ob „Walk and Talk – English conversation outdoors“ oder der neue Online-Kurs Schwedisch – mit 200 Kursen in 19 Sprachen wartet die vhs wieder mit einem breitgefächerten Fremdsprachenprogramm auf. Im Rahmen des Jubiläums „1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland“ bietet die vhs in Kooperation mit der Synagogengemeinde Saar, dem Deutsch-Amerikanischen Institut Saarland e.V. (dai) und anderen Partnern Themenwochen mit zahlreichen Veranstaltungen an. So liest die Autorin Hildegard E. Keller in einer Online-Matinee aus ihrem Roman über Hannah Arendt „Was wir scheinen“. Unter dem Titel „Schalom. Bilder und Orte jüdischen Lebens im Saarland“ findet vom 23. September bis 12. November eine Ausstellung des Fotokurses der Akademie für Ältere im Alten Rathaus statt. Mit „Aufbruch und Avantgarde – Kunst und Kultur der Weimarer Republik“ halten vhs und Historisches Museum Saar eine weitere spannende Veranstaltungsreihe bereit.

Neu im Programm ist die Reihe „Jazz am Schloss“. Überregional bekannte junge Musikerinnen und Musiker, die noch nicht in der Region Saarbrücken gespielt haben, garantieren eindrucksvolle Jazzabende auf höchstem Niveau. Ein Programmhighlight ist die Veranstaltung mit der Schauspielerin und Buchautorin Andrea Sawatzki, die am 2. Oktober im Bürgerhaus Dudweiler aus ihrem Roman „Woanders ist es auch nicht ruhiger“ liest. Gleiches gilt für die Lesung „Chill mal – am Ende der Geduld ist noch viel Pubertät übrig!“ des Bestsellerautors Matthias Jung am 19. Januar im vhs-Zentrum. 

 

Alle, die selbst kreativ werden möchten, können sich zum Beispiel im Acrylic-Pouring ausprobieren. Wer gleich mehrere künstlerische Techniken kennen lernen möchte, ist an den Tagen der Bildenden Kunst im offenen Atelier der vhs genau richtig. Der Kochkurs „Lengua y cultura culinaria“ vereint Spanischlernen mit gemeinsamem Kochen und Essen. Mit Österreich, Argentinien und Israel wartet das Degustationsprogramm mit weiteren spannenden Weinregionen auf. Fotografiebegeisterte können sich in „Indian Summer im Pfälzerwald“ auf Landschaftsfotografie mit dem Pirmasenser Profi Harald Kröher freuen. Und wer gerne in der Natur unterwegs ist, den erwarten zahlreiche geführte Wanderungen.

 

Für alle, die einen Ausbildungsplatz suchen oder sich beruflich verändern möchten, bietet die vhs Workshops rund um die Themen Bewerbung und Vorstellungsgespräche an. Ob Finanzbuchführung, EDV oder Content-Management – das Programm hält eine Vielzahl von Angeboten der beruflichen Weiterbildung bereit.

 

Unter dem Label „junge vhs“ finden Kinder und Jugendliche spannende Veranstaltungen. Vom Comiczeichnen über digitale Fotografie – für Kreativität besteht jede Menge Raum. Und auch speziell in den Herbstferien ist jede Menge geboten.

 

Anmeldungen für alle Kurse der vhs sind möglich mit den Anmeldekarten im Programmheft, per Mail an die im Programm genannten zuständigen Mitarbeitenden, über das Internet oder persönlich beim Zentralen Service im Alten Rathaus am Saarbrücker Schlossplatz, montags bis mittwochs von 7.30 bis 17 Uhr, donnerstags von 7.30 bis 19 Uhr und freitags von 7.30 bis 15 Uhr. Weitere Infos zum neuen Programm im Internet unter www.vhs-saarbruecken.de.

 

 

BU: Regionalverbandsdirektor Peter Gillo und vhs-Direktorin Dr. Carolin Lehberger präsentieren das neue vhs-Programm im Saarbrücker Schlossgarten, Foto: Denny Sturm/Regionalverband Saarbrücken

Pressemitteilung in Langform 


Zurück