Aus Zimmern für sich allein – Saarbrücker Autorinnen öffnen ihre Bücher und Schubladen


Die vhs Regionalverband Saarbrücken und die FrauenGenderBibliothek Saar laden am Freitag, 4. Dezember 2020, von 18 bis 20 Uhr zum Literaturparcours mit Saarbrücker Autorinnen ins Alte Rathaus Saarbrücken ein.

„Die Wahrheit ist, dass ich Frauen oft mag. Ich mag ihre unkonventionelle Art, ich mag ihre Vollständigkeit, ich mag ihre Anonymität“, schrieb die weltberühmte Schriftstellerin Virginia Woolf vor 90 Jahren in „A Room for One´s Own“. Dort wünscht sie uns Frauen 500 Pfund im Jahr, „ein Zimmer für sich allein“, und dass wir uns an die Freiheit gewöhnen und an den Mut, genau das zu schreiben, was wir denken. Lassen Sie sich auf unterschiedliche Stimmen ein, auf unveröffentlichte und veröffentlichte Erzählungen und Gedichte, auf ungewöhnliche Metaphern und ein mutiges Sprechen, auf alltägliche Beobachtungen und weite Fernen. Auf die Begegnung mit Ihnen freuen sich Sonja Ruf, Natascha Denner, Nelia Dorscheid, Yvonne Lachmann, Kristin Rubra und Elodie Brochier.

 

Weitere Informationen

 

 

Ablauf:

Das Publikum wird auf fünf Räume verteilt. Eine Autorin wird dann jeweils 10 Minuten in einem Raum lesen und dann in den nächsten Raum wechseln. So erhalten alle Gäste im Laufe des Abends einen vielfältigen Einblick in das weibliche Literaturschaffen in Saarbrücken.

 

 

Die geltenden Corona-Hygieneregeln (Abstand, Mund-Nasen-Bedeckung, Lüften) werden eingehalten.

 

Anmeldung erforderlich unter info@frauengenderbibliothek-saar.de.

 

Die Veranstaltung wird gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.

 

 

 

 

 


Zurück