Neue Akzente im Programm der Vhs Püttlingen


Frühjahrssemester beginnt Anfang Februar

Die Volkhochschule Püttlingen startet das neue Frühjahrsprogramm musikalisch am 31. Januar mit Popsongs und Balladen der 6köpfigen Formation OQmansolo im Kulturbahnhof. Die VHS-Direktorin Dr. Carolin Lehberger wird das neue Bildungsangebot vorstellen.

 

„Das Programm setzt neue Akzente neben vielen bewährten Kursangeboten“, sagte die neue Leiterin der vhs Püttlingen Heike Kolling-Krumm. So werde erstmals in diesem Semester ein Sprachkursus in Chinesisch angeboten, in dem Mandarin gelernt wird. Damit wolle man auch die Mitarbeiter von Püttlinger Firmen ansprechen, die Geschäftsbeziehungen zu China unterhalten.

Sprachkurse in Englisch, Französisch und Spanisch nehmen einen breiten Raum im Programm ein“, erläuterte die VHS-Leiterin. Ein neuer Französisch-Kursus diene speziell der Vorbereitung für den nächsten Sommerurlaub in Frankreich.

Kurse und Vorträge in allen Stadtteilen

Heike Kolling-Krumm legt Wert darauf, dass alle Stadtteile in das dezentrale Bildungsangebot einbezogen sind. Die Vielseitigkeit des Programms werde auch durch die gute Zusammenarbeit mit örtlichen Vereinen und der Stadtverwaltung ermöglicht.

So wird in Zusammenarbeit mit dem Püttlinger Verein „Hearts for poor children in Vietnam e.V.“ eine eindrucksvolle Reise in den Süden von Vietnam angeboten. Der Vorsitzende Steffen Hällmayr, der das Land gut kennt und die vietnamesische Sprache spricht, übernimmt dabei die Reiseleitung.

„Wichtig ist mir auch der Klimaschutz und die Umwelt“, betonte Kolling-Krumm. So würden im Bahnhof Püttlingen Vorträge über Photovoltaikanlagen sowie über das Klimaschutzkonzept der Stadt Püttlingen angeboten. Es gebe auch mehrere Exkursionen gemeinsam mit dem NABU und dem Natur- und Vogelschutzverein Püttlingen.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Bereich Gesundheit und Lebensqualität, der bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf ein immer größeres Interesse stößt. Hierzu zählen Kursangebote für Yoga und Pilates, Wassergymnastik oder Zumba. Daneben gibt es auch interessante Kreativkurse für Aquarell, Keramik, Holzschnitzen oder Porträtzeichnen.

Qualifizierte Dozentinnen und Dozenten

Auch die Geschichte ist mit interessanten Angeboten vertreten. So kann man in der Geschichtswerkstatt am Köllertaler Jahrbuch mitarbeiten oder den Vortrag von Alt-Bürgermeister Rudolf Müller über „50 Jahre Stadt Püttlingen“ im Uhrenmuseum besuchen.

„Die vhs Püttlingen kann bei ihrer Programmgestaltung auf qualifizierte Dozentinnen und Dozenten zurückgreifen“, betonte Kolling-Krumm. In Dozentenportäts werden sie im Programmheft nach und nach vorgestellt. Im neuen Programm für das Frühjahr 2020 sind es die Floristin Susanne Hübschen, die Yoga-Lehrerin Diana Lion und der Musiker Markus Okuesa.

Die neuen Programme liegen im Püttlinger Rathaus, im Kulturbahnhof, in den Sparkassenfilialen sowie an vielen weiteren Verteilerstellen aus. Anmeldungen nimmt Carmen Wamme vom Service-Büro der VHS Püttlingen im Rathaus, Tel.: 06898/ 691 186 oder unter carmen.wamme@rvsbr.de entgegen.

[Pressemitteilung Püttlingen, 28.01.2020,  Heike Kolling-Krumm]


Zurück