Web-Vortrag: "Ein Hauch von Weimar?" - Lehren aus dem Scheitern der Republik

Erstellt von Elisabeth Schmitt |

Nächster Teil der vhs.-Web-Vorträge zu "100 Jahre Weimarer Republik"

War die erste deutsche Republik zum Scheitern verurteilt? Nicht umsonst wird auch heute noch von einem „Hauch von Weimar“ gesprochen, wenn demokratische Strukturen durch populistische oder radikale Kräfte bedroht werden. Die Weimarer Republik war, so die allgemeine Einschätzung, sowohl in ihrer verfassungsrechtlichen Ausgestaltung als auch in der Haltung ihrer führenden Politiker zu schwach, um die Probleme und Herausforderungen der Nachkriegsjahre zu überstehen. Diese Schwäche der Republik ebnete dadurch den Weg für die Machtergreifung der Nationalsozialisten ab 1933. Aber wie stellt sich die Nachwirkung der Weimarer Republik auf die Bundesrepublik gut 100 Jahre nach ihrer Ausrufung tatsächlich dar?

Referent: Frank Bösch, Zentrum für Zeithistorische Forschung, Potsdam

Neuer Termin: Di., 28.01.2020, 19:00 - 20:00 Uhr! (ursprünglicher Termin: 11.02.2020)

Ort: Schlosskeller, Saarbrücker Schloss

gebührenfrei

Die vhs.Web-Vorträge sind Live-Online-Seminare. Im Gegensatz zu vielen Angeboten aus der "Konserve" sitzen hier die Dozenten exklusiv für die Volkshochschulen bzw. ihre Teilnehmer live vor der Webcam. Verfolgen Sie die Vorträge auf einer Großbildleinwand und diskutieren Sie über einen Chat mit dem Referenten

 



Zurück