/ Kursdetails


AN2201D Jazz im Schloss - Julian & Roman Wasserfuhr

AN2201D Jazz im Schloss - Julian & Roman Wasserfuhr


Beginn Do., 23.03.2023, 20:00 - 22:00 Uhr
Kursgebühr 25,00 €
ermäßigte Gebühr 20,00 €
Die Online-Anmeldung ist leider nur möglich mit der vollen Kursgebühr. Bitte kontaktieren Sie uns mit Vorlage eines geeigneten aktuellen Ermäßigungsbelegs (vgl. unsere AGB), um die Ermäßigung nachträglich einzurichten.
Dauer 1 Termin
Kursleitung Julian Wasserfuhr
Roman Wasserfuhr

Julian & Roman Wasserfuhr – Mosaic

Mit den Brüdern Julian und Roman Wasseruhr kommen zwei Melodiker ins Saarbrücker Schloß. Schon als Teenager galt Julian Wasserfuhr als größtes deutsches Ausnahmetalent an der Trompete seit Till Brönner. Zusammen mit seinem Bruder Roman am Klavier bildet er ein unzertrennliches Paar. Ihre (Seelen-)Verwandtschaft kommt dem gemeinsamen Spiel zugute. Die Vertrautheit der Brüder verleiht der Musik einen entspannten und unangestrengten Charakter. Ob mit Trompete oder Flügelhorn, Julian ist kein Vertreter der Höher-Schneller-Weiter-Fraktion. Mit seinem warmen Ton schafft er atmosphärische Klangräume. Sein Bruder Roman ist mit seinem akzentuiert-strahlenden Klavierspiel an dem frischen, aber dennoch ausgereiften und luftigen Sound der Band nicht minder beteiligt. Nach ihrem hochbeachteten Debüt „Remember Chet“, das die Beiden als Teenager aufgenommen haben, starteten sie in der deutschen Jazzlandschaft durch. Bald schon spielen sie mit Größen wie Nils Landgren, Lars Danielsson oder Wolfgang Haffner zusammen und finden zugleich immer mehr zu einem eigenen, charakteristischen, melodisch-atmosphärischen „Wasserfuhr-Sound“: „Ich mag den Mut zur Einfachheit, den die beiden besitzen. Das muss man sich trauen. Zu bewundern ist dann das Gegenteil von Angeber–Jazz“, bringt es der Schauspieler Matthias Brandt auf den Punkt. Die Zeit fand die Musik der Brüder. Das zarte Spiel der beiden bekommt mit den Jahren der Erfahrung eine neue Dimension weit geschwungener Melodiebögen hinzu.

“Trompeter Julian Wasserfuhr ist zu einem der Besten seines Faches weltweit gereift: wahnsinnige Virtuosität im Dienste der Tonschönheit, der melodischen Einfälle, der lauernden Rock-Gefühle, der kontemplativen Inseln auf dem Flügelhorn mit seiner Gänsehaut-Schönheit.“
Frankfurter Allgemeine Zeitung (DE)

www.wasserfuhr-jazz.com

Für SpontanbesucherInnen ist zusätzlich auch eine Abendkasse vor Ort eingerichtet.

Julian & Roman Wasserfuhr – Mosaic

Mit den Brüdern Julian und Roman Wasseruhr kommen zwei Melodiker ins Saarbrücker Schloß. Schon als Teenager galt Julian Wasserfuhr als größtes deutsches Ausnahmetalent an der Trompete seit Till Brönner. Zusammen mit seinem Bruder Roman am Klavier bildet er ein unzertrennliches Paar. Ihre (Seelen-)Verwandtschaft kommt dem gemeinsamen Spiel zugute. Die Vertrautheit der Brüder verleiht der Musik einen entspannten und unangestrengten Charakter. Ob mit Trompete oder Flügelhorn, Julian ist kein Vertreter der Höher-Schneller-Weiter-Fraktion. Mit seinem warmen Ton schafft er atmosphärische Klangräume. Sein Bruder Roman ist mit seinem akzentuiert-strahlenden Klavierspiel an dem frischen, aber dennoch ausgereiften und luftigen Sound der Band nicht minder beteiligt. Nach ihrem hochbeachteten Debüt „Remember Chet“, das die Beiden als Teenager aufgenommen haben, starteten sie in der deutschen Jazzlandschaft durch. Bald schon spielen sie mit Größen wie Nils Landgren, Lars Danielsson oder Wolfgang Haffner zusammen und finden zugleich immer mehr zu einem eigenen, charakteristischen, melodisch-atmosphärischen „Wasserfuhr-Sound“: „Ich mag den Mut zur Einfachheit, den die beiden besitzen. Das muss man sich trauen. Zu bewundern ist dann das Gegenteil von Angeber–Jazz“, bringt es der Schauspieler Matthias Brandt auf den Punkt. Die Zeit fand die Musik der Brüder. Das zarte Spiel der beiden bekommt mit den Jahren der Erfahrung eine neue Dimension weit geschwungener Melodiebögen hinzu.

“Trompeter Julian Wasserfuhr ist zu einem der Besten seines Faches weltweit gereift: wahnsinnige Virtuosität im Dienste der Tonschönheit, der melodischen Einfälle, der lauernden Rock-Gefühle, der kontemplativen Inseln auf dem Flügelhorn mit seiner Gänsehaut-Schönheit.“
Frankfurter Allgemeine Zeitung (DE)

www.wasserfuhr-jazz.com

Für SpontanbesucherInnen ist zusätzlich auch eine Abendkasse vor Ort eingerichtet.





Zu diesem Unterrichtsort ist keine Navigation verfügbar.

Termine

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.